Kategorie: Stories

0

A Heavy Load – Vom Zauber der Erwartungshaltung

Was mir beim Einladen des Schlagzeugs auffiel (und was ich vollkommen vergessen hatte) ist, dass so ein Drum-Set ein überraschend schweres Instrument ist. Und jetzt, einen Tag, nachdem ich mit dem vollen Wagen angekommen...

0

Drive my Car – Schlagzeug abholen

Die Straßen sind erstaunlich eng und munter gewunden. Aber schön ist es, das Sauerland. In dem fahre ich gerade herum, auf dem Weg zu meinem neuen alten Set. Ich hole das Pearl President, der...

0

Good Morning Heartache – Im Mehr der Möglichkeiten

Früher war alles besser. Und leichter. Da hatte ich keine Ahnung, vertraute einem befreundeten Schlagzeuger und kaufte, was er mir vorschlug: Ein Yamaha 7000 aus einem verrümpelten Keller. Heute ist alles ganz anders: Es...

Der Anang des Re-Starts: ein Amazon-Gutschein 0

The Final Countdown – Einfach mal machen (Hands on, Teil 1)

Vor der Handlung kommt die Tat. Nach ein paar Jahren – eigentlich Jahrzehnten – in denen meine Hände immer wieder rhythmisch rumzappelten und meine Füße Luftpedal traten, spielte mir das Schicksal in Gestalt einer...

Alte Genossen: Mit den Vic Firth SD1 General – übrigens 1985 noch aus Hickory gefertigt – habe ich jahrelang mein Practice-Pad marode gespielt 0

As Time Goes By – Ü-50 Trommeln, Teil 3

Ich muss zugeben, die drei Snare-Drums mit der kleinen Swinger-Bassdrum, dem Tom und dem Koffer voller Mikrofonen im Container des städtischen Wertstoffhofs versinken zu sehen, das tat wirklich weh. Und ebenso die Resignation ob...

0

Je ne regrette… – Ü-50 Trommeln, Teil 2

Als ich zu studieren begann, zog das Schlagzeug mit mir um, und zwar in die Studentenbude, die über einer Zahnarztpraxis lag. Das trug dazu bei, regelmäßig das ohnehin schon eingeschränkte Wohlbefinden der Patienten noch...

Do you Remember – die Frage aus Marillions "Kayleigh" gilt auch für andere Momente im Drummer-Leben 0

Do You Remember… – Ü-50 Trommeln, Teil 1

Bestimmt bin ich nicht der einzige: Als ich 17 war, saß ich mit einigen Freunden zusammen und wir plauderten eines Abends über Musik. Natürlich waren wir alle ganz angetan von Bands und es lockte...

0

Flamadiddle!

Flamadiddle? Nicht im Ernst! Das ist doch kein Name. Und dann: Wer soll sich das merken wollen? Um ehrlich zu sein: Im Ernst! Ich finde, es klingt gut. Als Wort und auch als Rudiment....

Diese Webseite verwendet Cookies, kleine Textdateien, die auf  in Ihrem Browser gespeichert werden, um die Funktion der Webseite zu verbessern und anonymisierte Statistiken zu erstellen. Hier können Sie wählen, ob und wie Flamadiddle diese Cookies setzen darf.